Zusatzstoffe

Springs Produktpalette wurde so entwickelt, dass der Kunde mit gebrauchsfertigen Druckfarben beliefert wird, die fast keine Anpassungen während einer normalen Druckauflage benötigen. Bei hohen Druckauflagen, Druckjobs mit vielen Starts und Stops, oder bei hoher Umgebungstempatur, können wesentliche Amine in der Druckfarbe verdunsten, wodurch es zu einer Verschlechterung der Druckqualität kommen kann. Um dies zu vermeiden bietet Spring eine Palette von Zusatzstoffen an, die die Druckqualität optimal in Balance halten.

Allgemein empfehlen wir die sparsame Verwendung der Zusatzstoffe und eine „Überdosierung“ zu vermeiden (z.B. den Zusatzstoffüberschuss mit dem Gegenzusatzstoff korrigieren). Wir empfehlen auch die Zusatzstoffe mit einer kleinen Farbmenge vorab zu vermischen, um die Verteilung im Farbsystem anschließend zu vereinfachen.

Zusatzstoffe für Wasserfarben
W-803- Zur Stabilisierung des PH-Niveaus während des Druckprozesses
- 2 bis 3% ; mit dem PH Meter überprüfen
RVX-11- Zur Reduzierung der Viskosität
- 5 bis 10% je nach Viskosität der Farben (NB : zu viel Zusatz kann die Farbdichte verändern)
99.9- Um die Trocknungszeit der Druckfarben zu beschleunigen
- 3 bis 5%
AM-39- Um Schaumbildung zu reduzieren
- 1 bis 2%
RS-3221- Um die Farbtrocknung zu verlangsamen
- 2 bis 5%
FLUO X-11- Zur Reduzierung der Viskosität [nur für die FLUO Farben]
- 5 bis 10% je nach Viskosität der Farben (NB : zu viel Zusatz kann die Farbdichte verändern)
Zusatzstoffe für UV-Farben
UV X-11- Zur Reduzierung der Viskosität [nur UV Farben und Lacke]
- 5 bis 10% je nach Viskosität der Farben (NB : zu viel Zusatz kann die Farbdichte verändern)
Sonderzusatzstoffe
AQUA 516- Haftvermittler
- Zur Verbesserung der Haftung auf Folien und metallisierten Folien : 1 bis 5%

AQUA 508- „Anti-Pinhole“ Zusatzstoff
- 1 bis 3%

Lernen Sie unsere drei Produktpaletten kennen